Ratgeber Versicherungen und Finanzen

Wie sinnvoll ist eine Tierkrankenversicherung?

Wenn Hund oder Katze zum Arzt müssen, kann die Rechnung schnell saftig sein. Doch lohnt sich eine Versicherung? Nicht nur wir Menschen, auch unsere pelzigen Freunde verletzen sich oder werden mal krank. Mit einer Tierkrankenversicherung können unter bestimmten Voraussetzungen die Arztkosten in Grenzen gehalten werden.

Für welche Haustiere ist eine Versicherung überhaupt geeignet?

Wenn überhaupt, ist eine Tierkrankenversicherung nur für Hunde, Katzen oder Pferde zu empfehlen. Eine Versicherung für Meerschweinchen, Hamster oder den Kanarienvogel halten wir für nicht lohnenswert. So hart es klingt, statt einen Hamster zu operieren, kauft man sich eher einen neuen.

 

Welche Bedingungen und Kosten kommen da auf einem zu?

Doch auch für Bello und Mieze ist das mit der Versicherung nicht so ganz einfach. So gibt es oft ein Mindest- aber auch ein Höchstalter für den Versicherungseintritt, oder die Beiträge steigen deutlich an, wenn das Tier älter wird.  Auch andere Faktoren können die Kosten in die Höhe treiben, etwa die Rasse, Größe oder auch die Haltungsbedingungen. Für eine Katze, die nach draußen kann, nehmen manche Versicherungen zum Beispiel mehr als für eine Wohnungskatze. Etwa 250 bis 600 Euro im Jahr müssen für einen Hund gezahlt werden, bei einer Katze sind es immerhin noch 130 bis 400 Euro. Dabei werden oft Leistungen wie Impfungen, Kastration oder die Behandlung von rassentypischen Krankheiten ausgeschlossen oder ein hoher Eigenanteil verlangt. Bevor eine Versicherung abgeschlossen wird, sollten daher mehrere Anbieter verglichen werden.

 

Die OP-Versicherung

Als Kompromiss ist eine Operationskostenversicherung zu empfehlen. Diese ist in ihren Beiträgen günstiger als die Vollkrankenversicherung und übernimmt die Kosten für Operationen, die zu den teuersten Behandlungen gehören.

 

Wichtiger ist die Tierhalterhaftpflichtversicherung

Während die Haftpflicht für kleine Haustiere, wie zum Beispiel Katzen, Hamster, Meerschweinchen durch die private Haftpflichtversicherung abgedeckt ist, benötigen Hundehalter und Pferdehalter eine Tierhalterhaftpflichtversicherung.

Was bedeutet Unterversicherungsverzicht in der Hau...
Bei Eis, Schnee und Glätte richtig versichert sein

© 2018 vv360.de