Ratgeber Versicherungen und Finanzen

Informatives für Bauinteressenten, Bauherrn und Hausbesitzer.
Wir informieren regelmäßig über verschiedene Themen zu Haus, Garten, Bauen, Wohnen sowie Hausbau und Finanzierung.

Finanznews August 2016

Im Monat August 2016 zeigte sich der Leitindex DAX überwiegend freundlich und notiert aktuell bei 10.500 Punkten. Ein Grund dafür sind die Quartalszahlen der Unternehmen, welche für das zweite Quartal 2016 publiziert wurden und überwiegend positive Stimmung verbreiten. Besonders stark war die Performance der Adidas Aktie binnen der vergangenen Wochen und Monate. Derzeit notiert Adidas bei über 150 Euro und damit auf einem Allzeithoch. Die Aktie profitiert im Jahr 2016 von einer deutlichen Umsatzsteigerung des Unternehmens. Die Fußball EM 2016 in Frankreich sowie die olympischen Spiele in Rio sind nur ein Beispiel für Events, bei denen Adidas Produkte vertrieben werden und den Umsatz stärken.

Deutsche Post AG steigert Umsatz – auf Kurs für die Strategie 2020

Die Deutsche Post möchte im Jahr 2020 ihren Gewinn auf 5 Millionen Euro beziffern können und ist derzeit voll auf Kurs. Vor allem der Umsatz in der DHL Sparte mit Paketen entwickelt sich prächtig. Die Aktie der Deutschen Post kletterte auf über 28 Euro und notiert nahe dem Hoch von 2015, welches bei knapp über 30 Euro lag. Die Aktionäre dürfen sich auf eine Dividendenrendite von etwa 3 bis 3,5% freuen. Es ist durchaus möglich, dass die Dividende gegenüber dem Vorjahr leicht angehoben wird. Bereits bei der Dividende für 2015 war spekuliert wurden, dass der Vorstand die Dividende anheben würde, was letztendlich jedoch noch nicht umgesetzt worden war.

 

Lufthansa Aktie bildet Boden bei 10-11 Euro

Die Aktie der Lufthansa notiert aktuell bei knapp über 10 Euro, was auch damit zu tun hat, dass der Ausblick für das Geschäftsjahr 2016 nicht so positiv ist, wie es ursprünglich erwartet war. Anzumerken ist jedoch, dass die Aktie der Kranich Airline die Marke von 10 Euro bisher nicht unterschritten hat. Es schaut derzeit danach aus, als sei die Bodenbildung erfolgt und der Kurs könnte in den kommenden Wochen wieder steigen.

 

Bodenbildung auch beim Bilfinger Konzern

Ebenfalls zu einer Bodenbildung kam es beim Bilfinger Konzern, der in den vergangenen Monaten deutlich geschrumpft ist. Bilfinger versteht sich inzwischen als moderner Industriedienstleister, der an einer neuen Strategie arbeitet. Diese soll im vierten Quartal 2016 der Belegschaft sowie den Investoren und Aktionären bekannt gemacht werden. Die Aktie von Bilfinger notiert aktuell bei rund 26 Euro und könnte für einen Einstieg mehr als attraktiv sein. Das Bankhaus HSBC nannte vor kurzem ein Kursziel von 36 Euro und stufte die Bilfinger Aktie mit „Buy“ ein.

Die positive Stimmung im DAX spiegelt sich auch im MDAX sowie TecDAX wieder. Zahlreiche Firmen haben in den vergangen Wochen ihre Quartalszahlen veröffentlicht und auch hier für starke Kursschwankungen gesorgt.

 

Sparzinsen auf Tagesgeldkonten im August 2016 weiter gesunken, Neukundenangebote gibt es wenige!

Die Zinsen auf Tagesgeldprodukte sind in den vergangenen Wochen weiter gesunken. Gerade Bestandskunden erhalten bei einigen Online und Direktbanken nur noch Zinssätze in Höhe von 0,6% p.a. auf ihr Guthaben.

  • Opel und Renault bieten 0,60 Prozent
    Die Opel Bank sowie die Renault Direkt Bank bieten 0,6% Zinsen p.a. an und zahlen die angefallenen Zinsen anteilig einmal im Monat aus. Die Einlagensicherung greift jeweils bis 100.000 Euro je Kunde, was zu empfehlen ist.

  • Mit 0,70 ist MoneYou momentan der Spitzenreiter für Geldanlagen ohne Begrenzung
    Der aus den Niederlanden stammende Anbieter MoneYou bietet aktuell sogar 0,70% Zinsen p.a. und zahlt diese anteilig einmal im Quartal aus.

  • 1 Prozent bis 10.000 € zahlt MeineBank
    Bei MeineBank gibt es zwar 1% Zinsen p.a. jedoch nur bis zu einer maximalen Summe von 10.000 Euro. Wer mehr anlegen möchte, erhält von MeineBank aktuell 0,40% Zinsen p.a. gutgeschrieben.

 

VW Bank und ING DiBa bieten Neukunden attraktive Zinsen

Neukunden, die sich für die VW Bank entscheiden erhalten 1,10% Zinsen p.a. auf das Tagesgeldkonto bis zu einer Anlagesumme in Höhe von 100.000 Euro und für einen begrenzten Zeitraum von 4 Monaten. Wer höhere Summen anlegt, erhält den aktuellen Standardzinssatz, der auch für alle Bestandskunden nach 4 Monaten angewandt wird. Dieser liegt aktuell bei einem Wert von 0,30% p.a. und damit deutlich über dem „Lockangebot“ für Neukunden.

Auch bei der ING DiBa erhalten Neukunden für 4 Monate bis zu einem Guthaben von 100.000 Euro einen Zinssatz in Höhe von 1% Zinsen p.a. gutgeschrieben. Der Zinssatz gilt maximal 4 Monate, im Anschluss gibt es bis 100.000 Euro Guthaben 0,35% Zinsen p.a. und wer mehr als 100.000 Euro anlegen möchte erhält dafür 0,15% Zinsen p.a. gutgeschrieben.

 

Tipp
Derzeit ist es ratsam, die Neukundenangebote der Banken zu nutzen und sich im Anschluss nach einer attraktiven Bank wie z.B. der Opel Bank sowie der Renault Direkt Bank umzusehen. Die Einlagensicherung der Banken sollte dabei immer im Blick gehalten werden.

 

1 Prozent auf Festgeld

Wer 1% Zinsen p.a. für 1 Jahr garantiert haben möchte, erhält aktuell bei der Sberbank Direct sowie bei der Deniz Bank (jeweils gesetzliche Einlagensicherung in Österreich) ein 12 monatiges Festgeld. Die Zinsen werden jeweils zum Ende der Laufzeit ausgezahlt.

Finanznews September 2016
Finanznews Juli 2016

Ähnliche Beiträge

© 2018 vv360.de