Ratgeber Versicherungen und Finanzen

Informatives für Bauinteressenten, Bauherrn und Hausbesitzer.
Wir informieren regelmäßig über verschiedene Themen zu Haus, Garten, Bauen, Wohnen sowie Hausbau und Finanzierung.

Finanznews April 2017

Deutscher Leitindex DAX notiert auf Rekordhoch – 12.500 Punkte in greifbarer Nähe Der Deutsche Leitindex DAX notiert nach wie vor auf einem Rekordhoch und die Marke von 12.500 Punkten zaubert vielen Anlegern ein Leuchten in die Augen. Zahlreiche Aktien deutscher Firmen haben in den vergangenen Wochen deutlich an Wert zugelegt. Gerade nach Bekanntgabe der Vorwahl in Frankreich reagierte die Börse erleichtert und feierte den ersten Wahlgang. Sollte der unabhängige Kandidat Emmanuel Macron in der Stichwahl gegen Marie Le Pen gewinnen, so ist es durchaus möglich, dass die Börsenkurse weiter zulegen.

VW Aktie wieder auf Kurs – 145 Euro Marke zurück erobert

Die VW Aktie sank in den vergangenen Wochen von 154 Euro auf zum Teil 130 Euro. Positive Nachrichten über einen anziehenden Markt in China und womöglich gute Quartalszahlen führten die Kehrtwende ein. Binnen weniger Tage legte der Kurs deutlich zu, so dass die Aktie aktuell bei 145 Euro notiert. Auf lange Sicht ist es möglich, dass die VW Aktie deutlich steigt. Viele Analysten gehen bereits jetzt davon aus, dass der Kurs bald bei 200 Euro notierten könnte. Dazu bedarf es jedoch noch jede Menge positiver Nachrichten sowie entsprechender Meldungen hinsichtlich der Abgasaffäre. Derzeit führt VW bei zahlreichen Fahrzeugen Softwareupdates durch.
Im Vergleich zum Vorjahr 2016 dürfen sich die Aktionäre aktuell auf eine attraktive Dividende freuen. Für das Geschäftsjahr 2016 wird im Jahr 2017 eine Dividende in Höhe von 2,06 Euro je Aktie ausgeschüttet. Auf lange Sicht dürften sich die Aktionäre bei einer positiven Entwicklung des Geschäftsumfeldes auf eine steigende Dividende freuen.
Bedingt durch negative Meldungen oder Strafzahlungen sowie bei allgemeinen Rücksetzern des Markes könnten sich einige attraktive Einstiegsszenarien bei VW bieten. Wer bereits investiert ist, sollte dabei bleiben und auf steigende Kurse hoffen, die durchaus realistisch sind.

Bayer AG verkündet gute Geschäftszahlen sowie starke Dividende

Die Bayer AG mit Sitz in Leverkusen verkündet positive Geschäftszahlen für das erste Quartal 2017. Der Gewinn ist deutlich gestiegen und die Prognose des Konzerns wurde vor kurzem angehoben. Aktuell notiert die Aktie der Bayer AG bei mehr als 110 Euro und damit deutlich höher, als es noch vor ein paar Monaten der Fall gewesen ist. Die Dividende wurde durch Bayer ebenfalls deutlich angehoben und liegt für das Geschäftsjahr 2016 bei einem Wert in Höhe von 2,70 Euro je Aktie. In Bezug auf den aktuellen Kurs in Höhe von 113 Euro ergibt dies eine Dividendenrendite in Höhe von 2,39% was ein durchaus anständiger Wert ist.
Zahlreiche Analysten gehen davon aus, dass der Kurs der Bayer AG in den kommenden Monaten weiter ansteigen wird. Fakt ist, dass Kursziele von 120 bis 130 Euro genannt werden, die durchaus realistisch sind.

ProSiebenSat.1 Media SE lockt mit über 4% Dividendenrendite im April 2017

Die Aktie der ProSiebenSat.1 Media SE ist erst seit kurzem Mitglied im Leitindex DAX und zeichnet sich dadurch aus, dass sie derzeit eine mehr als attraktive Dividendenrendite verspricht. Auf lange Sicht ist es zusätzlich möglich, dass  die ProSiebenSat.1 Media SE einiges an Kurspotential realisieren kann. Derzeit liegt der Kurs etwas niedriger, als es in den vergangen Wochen der Fall war und die Aktie liegt bei etwa 39 Euro. Die Hauptversammlung der ProSiebenSat.1 Media SE findet am 12. Mai 2017 statt und die Aktionäre dürfen sich auf eine Dividende in Höhe von 1,90 Euro je Aktie freuen. Damit wird eine Dividendenrendite in Höhe von etwa 4,86% ermöglicht – deutlich höher, als es bei vielen anderen Unternehmen im DAX der Fall ist.

Grundsätzlich sind die Anleger im Leitindex DAX derzeit sehr positiv gestimmt. Nicht nur bei den genannten Unternehmen, sondern z.B. auch bei der Adidas AG, deren Aktienkurs aktuell bei über 185 Euro notiert sind die Aktionäre äußerst zufrieden. Zu beachten ist dabei, dass es durchaus möglich ist, dass es im Verlauf der kommenden Wochen Rücksetzer geben kann. Zahlreiche Aktien sind in den vergangenen Tagen mehr als stark angestiegen, so dass durchaus Gewinnmitnahmen durch die Aktionäre zu erwarten sind.

Tagesgeldkonten aktuell – welche Angebote können derzeit von Neukunden genutzt werden?

Neukunden, die sich für das Tagesgeldkonto interessieren werden schnell feststellen, dass die Anzahl der Angebote deutlich geringer geworden ist. Ebenfalls anzumerken ist, dass das Tagesgeldkonto nicht mehr so attraktiv verzinst wird, wie es noch vor wenigen Monaten der Fall gewesen ist. Aktuell erhalten Bestandskunden in den meisten Fällen etwa 0,40 bis 0,50% Zinsen p.a. gutgeschrieben.

  • Renault Direkt Bank sowie die RaboDirect Bank interessant für Neukunden
    Derzeit bieten die Renault Direkt Bank sowie die RaboDirect Bank attraktive Konditionen für Neukunden an. Bei der Renault Direkt Bank erhalten die Kunden einen Zinssatz in Höhe von 0,70% Zinsen p.a. für eine Dauer von 3 Monaten gutgeschrieben. Maximal angelegt werden können bis zu 100.000 Euro zu diesen Konditionen. Es ist möglich, dass eine Einlagensicherung in Höhe von bis zu 100.000 Euro je Kunde wahrgenommen werden kann. Ebenfalls anzumerken ist, dass bei der Renault Direkt Bank die Zinsen einmal im Monat anteilig ausgezahlt werden. Bestandskunden erhalten im Übrigen 0,50% Zinsen p.a. bei der Renault Direkt Bank und ebenfalls eine anteilig monatliche Gutschrift der Zinsen.

  • 0,40% Zinsen p.a. auf das Tagesgeldkonto bei der RaboDirect Bank
    Die RaboDirect Bank bietet ihren Kunden derzeit 0,40% Zinsen p.a. auf das Tagesgeldkonto. Dieser Zinssatz lässt sich jedoch ohne Probleme auf 0,80% Zinsen p.a. erhöhen. Sollten sich die Kunden dazu entscheiden, das Konto als Neukunde zu eröffnen, so gibt es automatisch 0,80% Zinsen p.a. für einen Zeitraum von 4 Monaten. Auch Bestandskunden können durch die Einzahlung zusätzlicher Summen dazu beitragen, dass sie auf die zusätzlichen Gelder 0,80% Zinsen p.a. gutgeschrieben bekommen.Die Einlagensicherung liegt bei der RaboDirect Bank aktuell bei 100.000 Euro je Kunde. Die Zinsen werden anteilig einmal im Monat auf dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben.

Wer sich im Netz umschaut, wird feststellen, zahlreiche Banken 0,40 bis 0,50% Zinsen p.a. für Bestandskunden beim Tagesgeld bezahlen. Bei der Opel Bank sowie bei der PSA Direktbank werden derzeit 0,40% Zinsen p.a. gezahlt. Die angelaufenen Zinsbeiträge werden einmal im Monat auf dem Konto gutgeschrieben. Die Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro je Anleger gilt für viele Kunden in Europa als selbstverständlich.

 

 
Finanznews Mai 2017
Finanznews März 2017

Ähnliche Beiträge

© 2018 vv360.de