Ratgeber Versicherungen und Finanzen

Informatives für Bauinteressenten, Bauherrn und Hausbesitzer.
Wir informieren regelmäßig über verschiedene Themen zu Haus, Garten, Bauen, Wohnen sowie Hausbau und Finanzierung.
6 minutes reading time (1281 words)

Entwicklung der Aktienkurse und Anlagezinsen in Deutschland 2017

Kurz nach Beginn des Jahres 2018 fragen sich viele Anleger, wie das Jahr 2017 unter dem Strich abgeschnitten hat. Sowohl risikobewusste Anleger, die auf Aktien setzen, als auch Anleger, die auf ein hohes Maß an Sicherheit Wert legen (z.B. Tagesgeld- und Festgeldkunden) dürften das Jahr 2017 bewerten. Die Ergebnisse und Meinungen könnten jedoch sehr verschieden sein.

Wie verlief das Jahr 2017 mit Blick auf die Entwicklung des DAX?

Der deutsche Aktienindex DAX ist der Index, der in Deutschland am meisten beachtet wird und in dem sich die 30 wichtigsten Aktienunternehmen tummeln. Zu Beginn des Jahres 2017 notierte der Index noch bei rund 11.500 Punkten und damit deutlich höher, als es im Jahr 2016 zuvor der Fall gewesen ist.

Die Trader haben sich zu Beginn des Jahres 2017 gefragt, wie viel Potential hier noch vorhanden ist und wie hoch der Wert des Indexes noch steigen kann. Der Auftakt in das Jahr 2017 war mehr als positiv und binnen weniger Wochen stieg der Leitindex in Richtung 12.00 Punkte und schaffte es sogar im April schon über die Marke von 12.250 Punkten. Nach einem Rücksetzer auf 12.000 Punkte ging es bis zum Frühsommer 2017 weiter bergauf in Richtung 12.500 und 12.750 Punkte.

Zu diesem Zeitpunkt kamen bereits die ersten Kursphantasien auf, dass der Leitindex DAX wohl spielerisch auch die Marke von 13.000 Punkten erreichen würde. Bevor die Marke erreicht werden konnte, sackte der Kurs jedoch wieder deutlich ab und näherte sich schnell der Marke von 12.000 Punkten, welche im August 2017 sogar unterschritten wurde. Schnell ging die Angst an der Börse um und viele Aktionäre dachten bereits, dass die Kurse jetzt deutlich bergab gehen, was sich jedoch nicht bestätigen konnte.

Im dritten und vierten Quartal 2017 gingen die Kurse deutlich bergauf und der deutsche Leitindex DAX schaffte es wieder in Richtung 12.500 und schließlich sogar über die 13.000 Punkte Marke. In den letzten Wochen des Jahres 2017 pendelte der DAX immer wieder mal oberhalb, mal unterhalb der Marke von 13.000 Punkten.

Welche Aktien konnten 2017 im Leitindex DAX besonders zulegen?

Es gibt einige Aktien, die im Jahr 2017 besonders stark an Wert zulegen konnten. Anzumerken ist, dass es für die Konzerne im DAX nicht nur bergauf ging, sondern einige auch stark an Wert verloren.

Zu den stärksten Aktien im Jahr 2017 zählte in jedem Fall die Aktie der Lufthansa AG. Gerade die Pleite von Air Berlin sowie Übernahme einzelner Teile des Konzerns beflügelten die Aktie deutlich. Die Aktie konnte um etwa 150% an Wert zulegen und notiert derzeit auf einem Allzeithoch. So hoch, wie der Kurs aktuell mit etwa 30 Euro je Aktie ist, war er in der Geschichte der Lufthansa noch nie. Auch für das Jahr 2018 sieht die Prognose positiv aus, wobei anzumerken ist, dass die Lufthansa AG in jedem Fall bei den Tradern sehr beliebt ist und auch die Dividende steigen könnte.

Auf den ersten Blick kaum zu bemerken, doch die Aktie der Commerzbank AG legte im Jahr 2017 ebenfalls um etwa 70% zu und konnte sich damit sehr gut entwickeln. Vor wenigen Jahren noch lag der Preis je Aktie bei weniger als 8 Euro, doch im Jahr 2017 konnte der Wert deutlich zulegen. Aktuell notiert die Aktie bei etwa 12 bis 12,50 Euro und damit in jedem Fall auf einem attraktiven Wert.

Die RWE Aktie konnte im Jahr 2017 ebenfalls deutlich an Wert zulegen. Auch wenn es zum Start in das Jahr 2018 wieder deutlich bergab ging ist anzumerken, dass sich der Preis je Aktie in 2017 deutlich erhöhen konnte. Zu Beginn des Jahres kostete das Papier noch etwa 12 Euro, in der Spitze lag der Preis je Aktie im Jahr 2017 bei mehr als 22 Euro. Ein Grund hierfür ist sicherlich die attraktive Dividende. Diese setzt sich für das Jahr 2017 aus 0,50 Euro regulärer Dividende sowie 1 Euro Sonderdividende zusammen. Die Aktionäre erhalten also 1,50 Euro Dividende und das bei einem aktuellen Kurs in Höhe von 17 Euro. Dies entspricht einer Dividendenrendite in Höhe von 8,8% - ein Spitzenwert im Leitindex DAX. Anleger sollten jedoch wissen, dass für die kommenden Jahre mit einer niedrigeren Dividendenrendite zu rechnen ist.  Der Kurs legte über 40% in 2017 zu.

  • Lufthansa AG: rund 150% Kurssteigerung in 2017
  • Commerzbank AG: 70% Kurssteigerung in 2017
  • RWE AG: rund 44% Kurssteigerung in 2017

Welche Aktien verloren 2017 an Wert?

In 2017 gab es nicht nur Aktien, die deutlich an Wert zulegen konnten, sondern einige Werte, bei denen der Kurs massiv in den Keller ging.

Die Aktie der Pro Sieben Sat.1 Media SE ist ein typisches Beispiel und verlor insgesamt um etwas mehr als 20% an Wert. Anzumerken ist, dass das Unternehmen aktuell aufgrund der neuen CEO Verkündung und der neuen Strategie wieder an Wert zulegen konnte und sich der Aktienkurs vom Tiefststand bei rund 25 Euro wieder der Marke von 30 Euro nähert.

Auch der Aktienkurs der Fresenius AG mit Sitz in Bad Homburg sank im Jahr 2017 deutlich. Die Aktie verlor mehr als 10% und notierte teilweise bei 60 bis 65 Euro und damit deutlich niedriger, als es in den Jahren zuvor der Fall gewesen ist.

  • Pro Sieben Sat.1 Media SE: - 20%
  • Fresenius AG: -12%
  • Deutsche Telekom: ca. 9%

Die Deutsche Telekom AG Aktie rutschte im Jahr 2017 ebenfalls leicht ab und notiert aktuell rund 9% niedriger, als es noch vor einem Jahr der Fall gewesen ist. Anzumerken ist, dass vor allem die Fusion zwischen T-Mobile US und Sprint in den USA, die nicht zustande gekommen war, ein Grund dafür ist, warum die Aktionäre mit der Aktie derzeit nicht zufrieden sind.

Wie haben sich die Anlagezinsen (Tagesgeld & Festgeld) 2017 entwickelt?

Nicht nur Aktionäre, sondern auch Tagesgeld- und Festgeldanleger haben das Jahr 2017 genau unter die Lupe genommen. Wer sein Geld zu 100% sicher anlegen möchte und kein Risiko eingehen möchte oder mag, der kann mit einem Tagesgeldkonto deutlich höhere Zinsen kassieren, als es bei einem Girokonto der Fall ist.

In 2017 haben viele Tagesgeldkonten eine monatliche Auszahlung der Zinsen angeboten, was nach wie vorh sehr gerne von den Kunden angenommen wird. Darüber hinaus ist anzumerken, dass sich auch auf dem Tagesgeldmarkt einiges getan hat, was die Zinsen angeht. Während einige gute Angebote vom Markt verschwunden sind, wurden die Zinsen bei wenigen Angeboten sogar nach oben korrigiert.

Die Consorsbank dürfte derzeit eines der attraktivsten Angebote auf dem deutschen Tagesgeldmarkt bieten. Sie wirbt Neukunden mit einem Zinssatz in Höhe von 1,0% Zinsen p.a. auf eine Anlagesumme in Höhe von 50.000 Euro für 6 Monate. Das Angebot kann bei Eröffnung des Depots noch einmal um weitere 6 Monate verlängert werden, wenn die entsprechenden Bedingungen eingehalten werden.

Die Renault Direkt Bank hat ihre Konditionen im Jahr 2017 konstant gehalten und zählt gerade deshalb zu den besten Anbietern am Markt. Bedingt dadurch, dass viele Konkurrenten den Zinssatz nach unten korrigiert haben, steht die Bank mit an der Spitze der attraktiven Tagesgeldangebote.

  • Consorsbank: aktuell 50.000 Euro zu 1,0% Zinsen p.a. für 6 Monate anlegen (Tagesgeld)
  • Renault Direkt Bank: 0,70% Tagesgeldzinsen für 3 Monate bis 100.000 Euro

Die VW Bank und andere Direktbanken, die 2016 und 2015 noch attraktive Angebote für Tagesgeldkunden hatte, gehören längst nicht mehr zur Spitzengruppe. Auch die Opel Bank hat ihren Zinssatz von ursprünglich 0,40% zum Jahresbeginn 2017 auf 0,20% Zinsen p.a. halbiert. Zum Marktstart hat die Bank im Jahr 2015 noch 1% Zinsen p.a. mit monatlicher Zahlung angeboten, doch diese Zeiten scheinen lange vorbei zu sein.

Beim Festgeld sind die Konditionen deutlich geschrumpft und so erhalten die Kunden für eine Anlagerdauer von 12,24 oder 36 Monaten in der Regel zwischen 0,95 und 1,25% Zinsen p.a. angeboten. Noch vor einem Jahr lagen die Zinsen leicht höher, so dass ein deutlicherer Unterschied zum Tagesgeldkonto sichtbar gewesen ist, was heute nicht mehr der Fall ist.

Die Top Fünf der besten Anlagemöglichkeiten
Finanznews Dezember 2017

Ähnliche Beiträge

© 2018 vv360.de